Freitag, 19. Juli 2013

Pacific Rim (Film)



Pacific Rim Atlantic Rim (Film)

Ha! Ha! Verarscht! 
Das hat sich wohl auch wieder einmal Asylum gedacht und ein weiteres Meisterwerk auf die Bevölkerung losgelassen...

Story/Film (2 P):
Ich wollte einfach nicht das teure (und vollkommen nervige, überflüssige, abzocker-ische) 3D zahlen und auch war mir die Schlange an der Kinokasse um 14:00 Uhr unter der Woche für die 2D Fassung eingentlich  zu lange, habe aber brav angestanden, Urlaub im Vorfeld wurde beantragt und genehmigt, nur um dann zu erfahren, dass es sich um die deutsche Sprachfassung handelt, für die man extra „Kermit, den Frosch“ und „Spongebob“ engagieren konnte.

Mit etwas Erbrochenen im Munde habe ich den einzig logischen Schritt getan und direkt zum Reboot, Remake, Sequel, Prequel, Requel von der Asylum Schmiede gegriffen, welche meinen heiß geliebten Syfy-Channel im regelmäßigen Abstand mit Meisterwerken beliefert.
Vom Titel geben sich beide Filme nicht viel, welcher „besser“ klingt darf hitzig diskutiert werden, die Effekte sind nur marginal schlechter und die Story kann man bei IMDB unter Pacific Rim nachlesen.

Ich hoffe der Leser hat ein Ohr für Sarkasmus, sonst wird er stellenweise mit dem Kopf schütteln.

Asylum hat mit Atlantic Rim einen weiteren cineastischen Rim-Job zelebriert, diesen aber für deren Verhältnisse im Hochglanz Look in die Videotheken der Nationen gebracht. Auch wenn ich das Budget nicht kenne, eins steht dennoch fest. Atlantic Rim darf als Avatar unter den TV-Trash-Filmen verstanden werden, dürfte gut und gerne doppelt bis dreimal so teuer gewesen sein, wie andere Glanzstücke von Asylum, die 10€ (und somit 100$) Grenze aber wahrscheinlich dennoch nicht geknackt haben!

Was soll ich sagen??? Der Film rockt! Der Film ist Scheisse! Der Film ist großartig! Der Film kann nichts und doch macht er irgendwie alles richtig!

Wem sein Monatslohn für den Kinobesuch am Wochenende etwas zu schade ist, schon die alten Godzilla-Filme wegen ihrer professionellen Machart abgefeiert hat und einem gepflegten Trashabend offen gegenübersteht, kann bedenkenlos zu ATLANTIC RIM greifen!

P.S. Ich schwöre, dass die Polizei-Archivaufnahmen auch schon bei Sharknado zum Einsatz kamen.

P.P.S. Wer die ganzen Leichen in den Straßen produziert hat, weiss auch keiner…

P.P.P.S. Wieso man mit gezückter Waffe durch ein brennendes Haus schleichen muss, wenn die Monster doch so groß wie Hochhäuser sind, kann mir auch niemand beantworten…

P.P.P.P.S. Was diese blöde „Kind aus brennendem Haus retten“-Szene überhaupt sollte, würde mich auch interessieren…

P.P.P.P.P.P.S. Dass man als Kind schon so dick sein kann, mag wohl am American Way Of Life liegen…

P.P.P.P.P.P.P.S. Wie man drei Rießenroboter mit einer externen Crew von 4 Personen und einem Computer steuern kann, weiss wohl nur Asylum…

P.P.P.P.P.P.P.P.S. Dass der Militärstützpunkt im Inneren am Brennen sein muss, damit dramatische Auftritte mit viel Nebel und viel gleißendem Licht durch diverse Türen gegeben sind, mag etwas übertrieben erscheinen, fügt sich aber schön ins Gesamtbild…

P.P.P.P.P.P.P.P.P.S. Dass sich unsere Helden wie pubertierende Teenager benehmen scheint noch das einzig Realistische zu sein. Man erinnere sich nur an die Navy-Werbefilmchen à la Battleship…

P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.S. Und wieso versucht der Film überhaupt kritisch zu erscheinen, in dem er die „pompöse“ Militärfeier im direkten Kontrast mit der Verwüstung unter der Bevölkerung und der Infrarstruktur zeigt und immer wieder zwischen diesen hin und her schneidet? Was soll dieser Anflug von Tiefgang???

P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.S. Und wie man ernsthaft die Idee haben kann, einen runden Türknauf mit einem Hammer aufzubrechen, kann wohl auch nur der Regisseur beantworten…

P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.S. Wieso ordert der amerikanische Präsident denn einen Nuklearangriff während der zweiten Attacke, wenn das erste Monster doch mit einer lächerlichen Rakete eines Kampfflugzeuges getötet werden konnte?

P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.S. Wieso müssen sich unsere Helden denn davonstehlen, um ihre Ropboter zu besteigen? Wieso gibt niemand den Befehl hierfür? Wofür wurden die Dinger denn dann überhaupt gebaut? Und wieso besteigen Sie die dann nicht? Und wieso fallen daraufhin keine Atombomben, sondern nur normale? Etwa weil der Admiral „Nö!“ gesagt hat? Und wieso überlebt das Monster eine ganze Battalion an Bomben, wenn das erste bei einer Rakete den Löffel abgegeben hat?

P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.S. Und wieso feiern unsere Helden nach der zweiten Attacke, wenn sie doch überhaupt nichts getan haben? Und wieso sind die Kneipen so belebt, wenn doch gerade die gesamte Nachbarschaft in Schutt und Asche gelegt wurde?

P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.S. Und wie blöde bitteschön ist Phase 2???

P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.S. Und hat irgendjemand schon mal ein besseres Overacting, als bei diesem Piraten-Soldaten gesehen?

P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.S. Und kann mir einer sagen, wieso sich der Soldat am Ende bei Tageslicht und Kampf gegen Rießenmonstern Tarnfarbe ins Gesicht schmiert?

P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.S. Und wieso liegen wieder Leichen an Stellen herum, die das Monster garnicht betreten hat? Friendly Fire???

P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.S. Und wieso wird von einer verstopften Brücke gesprochen, wenn daraufhin diese gezeigt wird, der Verkehr aber fließend voran geht???

P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.S. Und wo kommen die Schwerter & Streitäxte für die Roboter plötzlich her? Hä???

P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.S. Wie kann eine Rakete eigentlich so lustig während des Fluges wackeln???

P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.S. Und wieso wurde das Ende 1:1 von The Avengers übernommen?

P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.P.S. Und wie behindert sind die Fistbumps am Ende, bitteschön???



Ich will eine Fortsetzung!!!

Vollverdiente 2 Punkte! Ein toller Scheiss! Beide Daumen und beide Dicke Zehen ganz weit gen Himmel!!!

Kommentare:

  1. Dann werde iich mir den Streifen wohl ansehen müssen, allein schon, um mich wegen der Fragen in deinen Post Scripta mit aufregen zu können. ;) Es geht doch nichts über einen kleinen Videoabend mit Filmen von "The Asylum", um seinen Verstand nach dem langen Uni-Stress neu zu ordnen (auch wenn bereits 30 Minuten ausreichen, um einen leicht IQ-phob werden zu lassen, offensichtlich wird mein Gehirn das Protestieren nicht sein lassen.)

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche ganz viel Spaß mit diesem kleinen, vollkommen unterschätzten Meisterwerk. Vielleicht solltest Du aber besser bis zu den Semesterferien warten oder ihn Dir während eines Sitz-Scheins reinziehen...

    AntwortenLöschen